Welch zerstörerische Kraft Wasser haben kann, darüber wusste Frau Maria Gall viele Geschichten zu erzählen. Nach einer Wanderung durch die bunt gefärbte Herbstlandschaft von Verdings nach Klausen, erwartete uns Maria auf der Tinnebrücke. Mit ihren wahren Geschichten zur Überschwemmung vor 100 Jahren, versetzte sie uns in großes Staunen. Eine schlimme Katastrophe setzte die Stadt damals nach einem Unwetter mehrere Monate lang zum Teil meterhoch unter Wasser. Einige Wassermarken, die noch heute an Bauwerken zu sehen sind, geben davon eindrucksvoll Zeugnis. Trotz der Tragik brachte Maria uns auch zum Lachen.  Einige Kinder von damals durften nämlich mit dem Boot und im Winter mit den Schlittschuhen zur Schule. Ein herzliches Dankeschön an Maria für diese spannenden Geschichten.DSC00746