Im heurigen Schuljahr fuhren wir Kinder der 4. und 5. Klasse nach Klausen, um den Fahrradführerschein zu machen. Wir trotzten dem regnerischen Wetter und starteten gleich um 8 Uhr los. Mit dem Bus in Klausen angekommen, gingen wir zu Fuß zum Tennisplatz, wo gleich darauf die Prüfung stattfinden sollte. Wir waren bereits gespannt zu sehen, wie der Parcours wohl aussehen würde. Als wir dort waren, erklärten die Polizisten, auf welche Schilder wir besonders Acht geben mussten. Und dann ging es auch endlich los! Die erste Gruppe durfte sich ein Fahrrad aussuchen und anschließend ein paar Runden drehen, um sich die Strecke genau anzusehen. Nach mehreren Minuten ging für uns die Prüfung los. Mit einem lauten Pfiff des Polizisten war die Prüfung zu Ende. Anschließend kam die zweite Gruppe an die Reihe und auch für sie begann die Prüfung. Zuletzt verkündeten die Polizisten die Ergebnisse und verteilten die Fahrradführerscheine. Das war ein wirklich  tolles Erlebnis.