Vom 26. bis 28. März verbrachten die 5. Klassen einige Tage in Toblach. Dort erlebten sie eine Schneeschuhwanderung, sie gingen auf Tierspurensuche im Schnee, umrundeten dabei den Toblacher See und nahmen auch noch bei der Lawinenkunde teil. Am tollsten fanden die Schüler den Besuch im Bunkermuseum, wo sie viel Interessantes über diese Zeit erfahren durften. In der Jugendherberge wurden die Schüler und Schülerinnen verwöhnt und am Ende fuhren alle müde aber voller neuer Eindrücke wieder nach Hause zurück.