Am Mittwoch, 4. Mai 2022 machten wir Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse uns auf den Weg nach Klausen, um dort die Mittelschule zu besichtigen. Ganz gespannt betraten wir das große Gebäude. Dort empfing uns Frau Direktorin Mur Irene und erzählte uns viele interessante und wichtige Dinge über das Schulleben, das uns im nächsten Jahr erwarten wird. Sie führte uns durch die verschiedenen Fachräume. Bei der Pause trafen wir noch einige bekannte Schülerinnen und Schüler. Voller Vorfreude auf das kommende Schuljahr fuhren wir wieder nach Barbian zurück. Das war wirklich ein aufregender Tag!

Wir Schülerinnen und Schüler der dritten, vierten und fünften Klasse besuchten die Raiffeisenkasse im Dorf. Frau Veronika erklärte uns die Aufgabenbereiche der Bank, gemeinsam kontrollierten wir die Geldscheine auf ihre Gültigkeit, durften den Bankautomaten von innen bestaunen und einen Blick in den Tresor werfen. Die Geldscheine aus Amerika, England und der Schweiz interessierten uns sehr.

Es war ein spannender Einblick in die Welt der Finanzen!

Wir Schüler und Schülerinnen der 4.Klasse gestalteten mit Freude und Einsatz die letzten Tage Jesu in Jerusalem nach und so entstand unser eigener „Kreuzweg“.

Mit großer Begeisterung bastelten wir Kinder der 3.Klasse Häuschen und eine Synagoge aus der Zeit Jesu nach und stellten diese zu einem Dorf zusammen. So ähnlich lebten und wohnten die Menschen damals.

Am Freitag, 01.04.2022 besuchte uns Verena Dalsass in Barbian und stellte in der Öffentlichen Bibliothek ihr Buch „Unsere Südtiroler Traditionen“ vor. Nacheinander durften alle Klassen spannenden Auszügen aus dem Buch folgen und mit Anna und Karl, den Hauptpersonen des Buches, die Ostertage gemeinsam erleben. Im Anschluss fertigten wir eine kleine Osterbastelei an. Danke für den besonderen Vormittag, liebe Verena!

Am Mittwoch, 23. März und am Mittwoch, 30.März 2022 fand das Projekt „Fühlen wie es schmeckt“ der Fachschule Salern statt. Die gesunde Ernährung stand dabei im Mittelpunkt. Wir Schülerinnen und Schüler erlebten das Essen mit allen Sinnen: Gerüche den richtigen Lebensmitteln zuordnen, Geräusche-Memory mit Lebensmitteln spielen, verschiedene Obst- und Gemüsesorten ertasten und erraten, den Geschmack von Pompelmo und Limette kennenlernen; das sind nur einige der Aufgaben, die wir in den Unterrichtsstunden bewältigten.

Selbstgepresste Säfte wurden verkostet und Beispiele für eine gesunde Jause erprobt.

So haben wir gelernt: Gesund kann auch sehr lecker sein!

Heuer fand wieder nach zweijähriger Pause der Schwimmkurs statt. Dies war für uns Kinder der 5. Klasse eine willkommene Abwechslung und machte uns großen Spaß.

Im Sinne der Nachhaltigkeit bauten die SchülerInnen der 5. Klasse Autos aus Holz und Recyclingmaterial Autos für ihre Väter. Der Flitzer hat natürlich einen Antrieb mit Luftballon oder einer Mausefalle.

Am letzten Schultag vor den Faschingsferien hatten wir Grund zum Feiern.

Nach fleißigem Üben an mehreren Stationen erhielten wir das Füllerdiplom.

Ab nun dürfen wir in den Heften mit dem Füller schreiben. Darauf haben wir bereit sehnsüchtig gewartet….

Am Dienstag, 08.03.2022 besuchte uns Bürgermeister Erich Mur in der Klasse. Wir Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse behandelten in den letzten Wochen das Thema Barbian bereits intensiv und erstellten Plakate zu einzelnen Themen, die wir der Klasse vorstellten.

Der Bürgermeister gab uns einen Einblick in die Arbeit im Rathaus und beantwortete unsere Fragen ausführlich. Danke für Ihren Besuch, Herr Bürgermeister!

Am Freitag, den 18. Februar bekamen wir in der 4. Klasse Besuch von einer Apfelbäuerin. Sie berichtete uns über den Aufbau, die Anbaugebiete und die vielseitigen Verwendungszwecke des Apfels. Zudem lernten wir verschiedene Sorten kennen und zum Abschluss durften wir sechs verschiedene Apfelsorten verkosten.

Buntes Treiben herrschte am Unsinnigen Donnerstag an der Grundschule Barbian. Bei einem Umzug durch das Dorf präsentierten wir Schülerinnen und Schüler stolz unsere Verkleidungen. Anschließend brachten wir mit lustigen Sketchen und fröhlichen Liedern das Publikum zum Lachen.

 

Frau Rosmarie Rabanser besuchte uns am Montag, 21.02.2022 in der dritten Klasse. Gespannt hörten wir zu, als sie uns die Geschichte unseres Heimatdorfes erzählte und erklärte, warum es auf den Almen immer wieder zu Streit kam. Sehr interessant waren die alten Fotos des Dorfes, die uns die ehemalige Lehrerin mitbrachte. Danke für die lehrreiche Unterrichtstunde, Frau Rosmarie!

Am Dienstag, 25.01.22 besuchte uns die Milchbotschafterin Barbara in der dritten Klasse. Sie erzählte uns von ihrem Bauernhof und den Tieren. Zudem erkläre die Bäuerin uns, wie die Kühe auf den Höfen Südtirols leben, welche Rinderrassen bei uns vorkommen und wie die Milch vom Bauernhof ins Geschäft gelangt. Mit Begeisterung schüttelten wir Sahne zu Butter und probierten sie sogleich. Bei der abschließenden Milchverkostung erhielten wir frische Heumilch, laktosefreie Milch und haltbare Milch. Das Milchprojekt hat uns sehr gut gefallen!

Voller Stolz präsentierten die Schüler*innen der 4. Klasse das Ergebnis ihres Projektes.

Im Zeitraum September-Dezember lernten sie in 4 Gruppen ein Instrument kennen und spielen.

Es gab die Klarinettengruppe, die Querflötengruppe, die Trompetengruppe und die Schlagzeuggruppe. Nachdem die 4 Gruppen ihr Instrument etwas beherrschten, traf man sich zum gemeinsamen Musizieren im Orchester. Eine Kostprobe vom Können boten uns die Schüler*innen am 17. Dezember zum Abschluss des Projektes.

Die Zuhörer*innen waren sehr angetan vom Schülerorchester, aber auch von den Darbietungen der einzelnen Bläsergruppen. Mit viel Applaus und lobenden Worten wurden sie belohnt.

Abschluss des Adventweges mit einer besinnlichen Einheit zum Wert des Schenkens und Beschenktwerdens.

Vor ein paar Tagen waren wir Kinder der 5. Klasse in die Bibiliothek eingeladen, um den Erzählungen von Frau Verena Preyer über die Welt der Dolomiten zu lauschen. Wir hörten etwas über den Aufbau der Dolomiten und durften selbst durch einen Versuch herausfinden, ob es sich um Dolomitgestein oder Kalkgestein handelte. Außerdem erzählte sie uns die Sage von König Laurin. Zum Schluss gab sie uns Anregungen, damit wir eine von ihr begonnene Sage weiterschreiben konnten. Wir waren von dieser Aktion sehr begeistert.

Am Morgen des 6. Dezembers machten wir eine kleine Nikolausfeier im Schulhaus. Dabei lasen uns die Kinder der 5. Klasse eine Nikolausgeschichte vor und wir sangen gemeinsam „Lasst uns froh und munter sein.“ Da waren wir ganz schön überrascht, als der Nikolaus uns bei der Pause im Schulhof überraschte und ein Geschenk brachte. Danke, lieber Nikolaus!

Wir Kinder der ersten und zweiten Klasse der Grundschule Barbian waren zum Kasperltheater eingeladen. Was für eine Aufregung! Da durfte natürlich die Hexe, der König, der Prinz, die Prinzessin und der Räuber nicht fehlen. Begeistert fieberten wir mit dem Kasperl mit, als er die böse Hexe überlistete und so die Prinzessin und den Prinzen mit dem Rosenring zusammenführte.

Am Donnerstag, 11. November fand unsere Martinsfeier statt. Wir freuten uns alle sehr darauf! In den Wochen davor wurden fleißig Laternen gebastelt, Lieder eingeübt und weitere Vorbereitungen getroffen.

Dann endlich war es soweit! Um 17.00 Uhr startete der Laternenumzug. Wir zogen mit unseren Lichtern durch die Straßen Barbians und sangen fröhlich Martinslieder.

Auf dem Schulhof gab die dritte Klasse das Lied „Lichterkinder“ zum Besten, die zweite und vierte Klasse trug ein Gedicht vor und die fünfte Klasse führte ein Martinsspiel auf.

Abschließend sangen alle Schülerinnen und Schüler mit lauter Stimme:

„Sankt Martin, unser heiliger Mann,

wir zünden dir ein Lichtlein an

und denken immerzu daran,

dass teilen glücklich machen kann.“

(M. Cocopelli)