Ausflüge des Lehrerkollegiums und gesellige Veranstaltungen

________________________________

Betriebsausflug zum Durnholzer See

Unser Betriebsausflug führte uns am 12.07.2017 zum Durnholzer See im Sarntal. Nach dem gemeinsamen Mittagessen fuhren wir nach Sarnthein zur Federkielstickerei, wo wir an einer Führung teilnahmen.

_________________________________________

Preiswatten und Kegeln 2017

Am 17. Februar 2017 war es wieder soweit….

Die Koordinatorin für Gesundheitsförderung Brigitta Moser konnte viele Lehrpersonen, Mitarbeiterinnen für Integration,  Raumpfleger/innen, Sekretariatsbedienstete, Frau Direktorin Christina Holzer und einige Köchinnen unseres Grundschulsprengels beim alljährlichen Preiswatten und Kegeln begrüßen. Es fand wiederum beim Klostersepp in Klausen statt.

 

In fröhlich lockerer Atmosphäre sammelten 43 begeisterte Keglerinnen und Kegler sowie Kartenspielerinnen und Kartenspieler fleißig Punkte.

Beim anschließenden gemeinsamen Abendessen verwöhnte uns der Hausherr Klaus mit seinem Team mit leckeren Köstlichkeiten.

Frau Direktorin Annamaria Mayr, zurzeit im Mutterschaftsurlaub, gesellte sich auch zu uns dazu.

Nach dem Essen ging es zur Preisverteilung über.

Der 1. Preis bei den Keglern ging wie bereits im Vorjahr an Obermarzoner Otto, Lehrer im Ruhestand. Den 1. Preis beim Preiswatten gewann einmal mehr die Raumpflegerin Plattner Maria.

Niemand ging jedoch leer aus, denn für alle Stand ein kleiner Preis bereit.

 

_____________________________________ 

 

Betriebsausflug zum Montiggler See

 

Der diesjährige Betriebsausflug führte uns am 19.05.2016 zum Montiggler See. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fuhren wir zum Schloss Sallegg in Kaltern und besichtigten dort die Kellerei, wo uns anschließend einige Weine zur Verkostung gereicht wurden.

 

 

____________________________________

 

Preiswatten und Kegeln 2016

Traditionsgemäß fand auch heuer wiederum das Preiswatten und Kegeln statt, das von der AG Gesundheitsförderung organisiert wurde.
Am 04.03.2016 trafen sich Lehrpersonen, Mitarbeiterinnen für Integration, Raumpfleger/innen, Sekretariatsbedienstete, die Direktorin und Köchinnen unseres Grundschulsprengels sowie Herr Pater Josef Knapp im Gasthof Klostersepp in Klausen zu einem unterhaltsamen Abend. Nach dem gemeinsamen Abendessen fand die Preisverleihung statt. Als Sieger ging bei den Keglern Herr Obermarzoner Otto und beim Preiswatten Herr Pater Josef Knapp aus Waidbruck/Kollmann hervor.

Hier einige Eindrücke...

___________________________________

 

Betriebsausflug nach Gummer

Der heurige Betriebsausflug führte uns am 27.05.2015 nach Gummer. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fuhren wir ins Planetarium, wo wir in einem faszinierenden Simulationsraum durch die Welten des Weltalls streiften.
Von der Sternwarte "Max Valier"  traten wir anschließend eine Wanderung auf dem Planetenweg an - eine symbolische Reise durch unser Sonnensystem.

____________________________________

 

Preiswatten und Kegeln 2015

Dank der zuverlässigen Organisation der schuleigenen Arbeitsgruppe Gesundheitsförderung fand am Freitag, den 13. Februar 2015 wieder ein geselliges Beisammensein für alle Lehrpersonen, Mitarbeiterinnen für Integration, Raumpfleger/innen, Sekretariatsbedienstete, die Direktorin und Köchinnen unseres Grundschulsprengels statt.

In diesem Jahr trafen wir uns beim Klostersepp in Klausen, um in lustiger Gesellschaft Karten zu spielen oder zu kegeln, uns näher kennenzulernen  und uns auszutauschen. Anschließend wurde gemeinsam zu Abend gegessen. Die Preisverleihung bildete den Höhepunkt des Abends, weil dann feststand, wer am meisten Punkte beim Kegeln und Watten auf sich vereinen konnte. Dabei gewannen Frau Hildegard Faltner aus Verdings souverän das Kegeln und Frau Christine Winkler aus Feldthurns das Preiswatten. Generell zeigte sich, dass die meisten vorderen Plätze beim Preiswatten von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schulstelle Feldthurns belegt wurden. Wir danken der Arbeitsgruppe Gesundheitsförderung für die alljährliche professionelle Organisation. Rund 40 begeisterte Keglerinnen und Kegler sowie Kartenspieler und Kartenspielerinnen haben am geselligen Abend teilgenommen.

Einige Eindrücke davon sind hier zu sehen ...

_______________________________________________

 

Kollegiumsausflug zur Pädagogischen Großtagung:

“Gesundheit im Lehrberuf”

Der Grundschulsprengel Klausen II als gesundheitsfördernde Schule befasst sich im Schuljahr 2014/15 schwerpunktmäßig mit dem Thema der LehrerInnengesundheit. Ganz in diesem Sinne wurde dazu vor Unterrichtsbeginn ein gemeinsamer Ausflug des LehrerInnenkollegiums zur Pädagogischen Großtagung des KSL/ASM in Bozen organisiert. Landesrat Philipp Achammer und Schulamtsleiter Peter Höllrigl sprachen einleitende und bestärkende Worte zum neu beginnenden Unterrichtsjahr.

Thema der Tagung mit dem Referenten Dr. Dirk Lehr, Medizin-Psychologe aus Lünebürg war die „Gesundheit im Lehrberuf – was sie fördert und was sie ruiniert“.

Im Vortrages ging es um die gesundheitliche Bedeutung des (Un)gleichgewichts von lehrberuflicher Verausgabung und der dafür erhaltenen Gratifikation, den beruflichen Stress aus der Perspektive äußerer Wertschätzung und innerer Selbstwertschätzung und die Fähigkeit der gedanklichen Distanzierung von beruflichen Problemen.

Anschließend fuhren wir zusammen weiter an den Kalterer See, wo wir bei warmen Wetter

das Mittagessen einnahmen, rund um den See wanderten, Karten spielten, plauderten, Tretboot fuhren oder einfach die Gemeinschaft genossen. Der Ausflug wurde von der schuleigenen Arbeitsgruppe Gesundheitsförderung unter der Leitung von Frau Brigitta Moser organisiert, diente der Reflexion der eigenen Work-Life-Balance und ermöglichte das Kennenlernen der neuen Kolleginnen und Kollegen an den einzelnen Schulstellen.

 

Es gilt also im Schuljahr 2014/15 der LehrerInnengesundheit eine besondere Beachtung zu schenken, damit die Lehrpersonen bewusst auf ihre eigene Gesundheit achten, als gesunde Lehrpersonen qualitativ hochwertigen Unterricht und fundierte Erziehungsarbeit anbieten und den uns anvertrauten Kindern und Jugendlichen auf ihrem Lernweg fördernd und gesundheitserhaltend zur Seite stehen können.

_______________________________________________

 

Betriebsausflug nach Trient

Der diesjährige Betriebsausflug am 28. Mai 2014 führte uns nach Trient. Wir trafen uns am Bahnhof von Klausen und fuhren mit dem Zug nach Trient. Dort angekommen spazierten wir zum Zentrum, wo wir im "Ristorante Pizzeria Rosa d'Oro" gemeinsam im Garten speisten. Nach dem Mittagessen brachen wir zum "Naturkundemuseum MUSE" auf, welches  vom Stararchitekt Renzo Piano entworfen wurde. Im Inneren des Museums erwartete uns ein tropischer, botanischer Garten, eine Ausstellung alpiner Ökosysteme, vom Gletscher bis in die Talsohle sowie die größte Dinosaurierausstellung der Alpen.

_______________________________________________

Preiswatten und Kegeln 2014

Nicht nur Arbeit – auch Vergnügen

Geselliger Abend

Die Arbeitsgruppe Gesundheitsförderung hat es sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, auch für gesellige Veranstaltungen im Kollegium zu sorgen.

So fand traditionsgemäß wieder ein Preiswatten und Kegeln statt.

Viele Lehrpersonen, Mitarbeiterinnen der Direktion, Raumpflegerinnen und Köchinnen des Grundschulsprengels Klausen II sowie unsere Frau Direktorin sind der Einladung gefolgt und fanden sich beim „Klostersepp“ in Klausen ein.

Wenn auch der Spaß im Mittelpunkt stand, sammelten doch alle eifrig Punkte.

Nach einem gemeinsamen Abendessen nahm Frau Direktorin Mayr die Preisverteilung vor. Der erste Preis im Kegeln ging heuer an die Grundschule Villanders, der erste Preis beim Watten an die Grundschule Barbian. Bis zu später Stunde wurde dann noch gekartet, geplaudert und gelacht. Gerne werden wir uns an diese geselligen Stunden zurückerinnern.

__________________________________________________

Ausflug des LehrerInnenkollegiums nach Issing

Die Einführung der 5-Tage-Woche an allen Schulstellen hat im letzten Schuljahr viel Kraft und Einsatz gefordert, sodass wir im letzten Schuljahr keinen Ausflug des LehrerInnenkollegiums organisiert haben.

Dieses Jahr aber, am 19. September 2013, war es wiederum soweit: rund 65 Lehrpersonen und Mitarbeiterinnen für Integration haben sich am Nachmittag gemeinsam nach Issing bei Pfalzen aufgemacht.

Eine munter sportliche Gruppe versuchte sich im dortigen Hochseilgarten und konnte in mehr oder weniger luftiger Höhe Grenz- und Teamerfahrungen sammeln bzw. den eigenen Mut und die Höhenangst austesten.

 

 

Die zweite Gruppe dagegen ließ es etwas gemütlicher angehen und besuchte die Latschenölbrennerei Bergila. Dort wurde der üppige Kräutergarten besichtigt, wobei selbstverständlich die Wirkstoffe und Eigenschaften der einzelnen Pflanzen erläutert und veredelte Produkte verkostet wurden.

In der Brennerei wurde erklärt, wie aus Latschenkiefern, Fichten, Wacholder usw. ätherische Öle hergestellt und zu allerlei Kosmetika verarbeitet werden. 

 

Der Abend klang im Restaurant am Issinger Weiher bei leckeren Speisen und lustiger Gesellschaft aus. Schließlich gab es nach den Sommerferien viel zu erzählen und zu plaudern…

Der von Frau Brigitta Moser Merler und unserer schuleigenen Arbeitsgruppe „Gesundheitsförderung" organisierte gemeinsame Ausflug des Kollegiums hat wiederum das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt und das soziale Miteinander über die acht Schulstellen hinweg gefördert.

______________________________________________